Großtagespflege

Offermannsheider Wichtelflitzer

 

Bildung und Betreuungsangebot

Am Morgen gehen wir mit den Kindern in die Natur, wir können aber bei sehr schlechtem Wetter zum Schlafen, Essen und Spielen auch auf unsere schönen gemütlich eingerichteten Räume zurückgreifen.

Wir möchten Ihr Kind in seiner Entwicklung optimal unterstützen und werde ihm die Chance geben viel Zeit in der Natur und im Freien zu verbringen. Kinder unter 3 sind mit sich und Ihrer Umwelt beschäftigt dafür möchten wir den perfekten Rahmen bieten.

Damit wir nicht viel Zeit zum an und ausziehen benötigen, starten wir den Tag von der Terrasse aus. Darum ist es wichtig das Sie ihr Kind dem Wetter entsprechend kleiden. (Zwiebellook). Die Kleinen haben die Möglichkeit zu spielen und in Ruhe anzukommen. Nach den Tür,-und Angelgesprächen können Sie sich verabschieden. Für uns geht es dann um 8 Uhr zu den verschiedenen Spielorten, die meisten sind mit meinem Lastenrad erreichbar. Gerne nehmen wir auch Wälder die weiter entfernt liegen da wir mit unseren Rädern sehr flexibel und umweltschonend sind. Auch bei leichtem Regen oder Wetterumschwung können wir Lastenrad nutzen, da es mit einem Regen und Sonnenverdeck ausgestattet ist. Die Jahreszeiten werden durch die Sinne Fühlen, Sehen, Hören verständlich gemacht. (greifen und begreifen von Maria Montessori). Im Wald und auch in der Tagespflege machen wir täglich einen kleinen Morgenkreis, dazu gehört unser Begrüßungslied, ein Spiel und ein Abschlusszählreim. Im Anschluss wird das mitgebrachte Frühstück gegessen.

 Bei schlechtem Wetter wählen wir die Spielorte Waldstützpunkt, den nahegelegenen Wald mit kleinem Bachlauf oder die Bieberbauten in Engeldorf. Kleinen Eimern, Lupengläser, Schaufeln und ein Seil zum Klettern und schaukeln sind immer im Gepäck dabei.   Ihr Kind lernt die Natur kennen und schätzen.

 

 

 

Kinder können im Wald Ihre motorischen Fähigkeiten schulen und fördern. Der Wald bietet vielfältige Möglichkeiten wie zum Beispiel klettern, balancieren, springen, wippen, schütteln, laufen und trommeln. Die Erde kann man untersuchen, sieben, kneten, matschen, und auch mit ihr malen. Ein tolles Erlebnis ist auch zu hören wie die Blätter rauschen und die Vögel singen. Bastelsachen sind überall zu finden und so haben wir immer einen Korb für unsere Schätze aus dem Wald dabei.

 Bei Dauerregen spielen wir auf der überdachten Terrasse oder ziehen uns in die warmen Räume der Tagespflege zurück.

Am Mittag gegen 11 Uhr kehren wir zur Tagespflege zurück, die kleinen Wichtelkinder können auf der Terrasse spielen und einen leckeren Snack zu sich nehmen. Gegen 11.30 Uhr werden wir die Mittagsruhe beginnen,jedes hat sein eigenes kleines Holzbett. Während der Mittagsruhe werden wir mit der Zubereitung des Mittagessens beginnen. Nach dem Essen putzen wir gemeinsam die Zähne, wir singen zusammen ein Zahnputzlied um die Freude für die tägliche Hygiene zu wecken.

Am Nachmittag können die Kinder frei Spielen oder an einem Bildungsangebot teilnehmen. Von 14.00 Uhr bis 15.00 Uhr werden die Kleinen dann nach und nach abgeholt. Um einen Einblick von der Woche zu bekommen, geben wir Ihnen die Möglichkeit auf einen digitalen Fotorahmen viele schöne Bilder aus unserer Woche anzuschauen.

In der kompletten Eingewöhnungsphase findet der Vormittag in und vor der Tagespflege statt. Auch hier können die Kinder Ihren Spielort frei wählen. Zu dem Bildungsangebot gehören unter anderem Bastelangebote, Leuchttischangebote, verschiedene Montessori Tablets, Wasserspielangebote (diese können wir auch in der Begehbaren Dusche anbieten) und gezielte Förderangebote.